Willkommen 

Den Tag versauen...

#1 von KK66 , 26.05.2020 17:31

Hi,

heute wurde mir mein Ausflug schon nach 2 km versaut:

In dem mir nächsten Revier gab es letztes Jahr eine Revierförster-Wechsel, der alte in Pension, ein junger der Nachfolger.
Heute hatte ich das <Vergnügen> ihn zu begegnen. Fahre auf einem geschotterten, ungesperrten Waldweg, als er mir entgegen kommt,
anhält und das Haltezeichen macht:
Hier ist das Fahren verboten.
Guten Tag, Herr Nachbar. (Er wohnt seit 1 Jahr in der selben Str., 3 Häuser weiter. Vielleicht war es da schon beleidigt, dass ich nicht die
Respekt-Person in ihm sah?????)
Ich weiter: Dies ist ein Weg des öffenlichen Wegenetztes, wie es mir ihr Vorgänger gesagt hat.
Er: Es ist verboten mit Crossern im Wald zu fahren.
Ich: Dies ist eine straßenzugelassene Enduro, mit Blinker, Spiegel und Kennzeichen.
Er: Das ist egal. (Viele Förster kennen den Unterschied zw. Enduro und Crosser nicht.)
Ich: Außerdem steht kein Verbotschild am Anfang des Weges. Also öffentlicher Weg.
Er: Der öffentliche Weg endet dort, wo die letzten Häuser stehen, dann fängt die Forst der Ortschaft XYZ an.
Ich: Ohne Verbotsschild bleibt es für mich ein öffentlicher Weg, so wie es ihr Vorgänger gesagt hat.
Er: Ich ermahne sie hiermit, beim nächsten Mal werde ich es ahnden. Ich will keine Diskusion.
Stieg in sein Auto und war weg.

Witzig, witzig.

Vor 2 Jahren war ich in dem Waldstück auf einem <Wirtschaftsweg> unterwegs, 2 Männer arbeiteten ca. 30 m vom Weg entfernt.
Als sie mich hörten, winkte der eine wie wild. Wenn ich Gas gegeben hätte, wäre ich weg gewesen, bevor er mein Kennzeichen
erkannt hätte. Aber als braver Bürger rede ich lieber, als abzuhauen. Halte also an. Er kommt ziemlich wütend an den Zaun: Was
ich hier rumfahre?
Ich: Ist doch ein zweispuriger Weg ohne Verbotschild.
Er: Ich bin Revierförster XYZ, dies ist ein Wirtschaftsweg, der nur von der Forst befahren werden darf. Meine Ausführungen mit 2-spurig
gelten nur für feste Wege. Ich solle mich davon machen, wo sein Auto geparkt sei, ist der öffentliche Weg. Auf dem Weg hat mich heute
sein Nachfolger verwarnt.

Ich bin dann weitergefahren, heute, aber die Begegnung hat mich die ganze Fahrt begleitet. Im Moment bin ich etwa geladen, werde wahrscheinlich
wieder dort fahren und es auf eine Anzeige ankommen lassen. (Brauche schließlich Rechtssicherheit, würde es auf einen Gerichts Prozeß ankommen
lassen.)
Das es ein öffentliches Wegenetz durch unsere Wälder gibt, haben mir schon andere Förster bestätigt.

Vergleiche mit anderen Bundesländern sind kaum möglich, weil jedes Land sein eigenes Waldgesetz hat.

Eventuell bin ich morgen Früh wieder gelassener.

Bis denn

Karl


 
KK66
Beiträge: 1.113
Registriert am: 28.01.2019
Mopett Yamaha WR 250 R / Triumph Tiger 800 / Moto Guzzi Breva 1100


RE: Den Tag versauen...

#2 von cowy , 27.05.2020 09:03

Da soll sich einer auskennen🤔
Ich wünsche Dir heute auf jeden
Fall eine schöne Runde ohne
Zwischenfälle 😎


‎Viele Grüße, cowy ( Donie )

Es gibt immer einen Weg - Saumpfad in Reifenbreite reicht 😜


EnduroJoe findet das Top
 
cowy
Beiträge: 1.828
Registriert am: 21.01.2019
Mopett KLR 250, ALP 4.0, XCountry, HP 2E

zuletzt bearbeitet 27.05.2020 | Top

RE: Den Tag versauen...

#3 von Ebbi , 28.05.2020 11:27

Hi Karl,

neue Besen wollen oft besonders gut kehren. Verwundert mich aber, dass er so unfreundlich ist obwohl er in der Nachbarschaft wohnt.

M.E. müssen nicht extra Schilder aufgestellt werden um das Befahren zu verbieten, sh. https://www.bussgeld-info.de/befahren-von-waldwegen/zu

In der Fremde kann man damit argumentieren aus Versehen auf diesen Weg gelangt zu sein und man ist dankbar wenn einem jemand den Ausgang zeigt. 😉😇, vor der eigenen Haustür ist das nicht sehr glaubhaft.

Am WE war mein Sohn mit 2 Bekannten bei uns im Wald unterwegs, ein Nachbar dem dort einige Flächen gehören hat sie getroffen, man hat sich unterhalten und er meinte, es sei alles kein Problem wenn sie sich ordentlich benehmen. Sollte mir zu Ohren kommen, dass sie das nicht machen, wäre ich ihr größtes Problem. Allerdings haben die Burschen auch schon Fersengeld gegeben, ausgerechnet der Typ der mit seinem Vollernter die Schneisen durch den Wald zieht regt sich auf wenn da mal ne Enduro fährt.

Ist in Deutschland halt zum Kotzen und wir sind offiziell im Unrecht.

Gruss
Ebbi


 
Ebbi
Beiträge: 162
Registriert am: 11.03.2019


RE: Den Tag versauen...

#4 von KK66 , 28.05.2020 14:03

Hi, Ebbi,

seit ich abseits der Straßen unterwegs bin, wundere ich mich, wie Deutschland mit Verbotsschildern zugepflastert ist.

Das man einen Weg, der nach Aussage des Vorgängers zum öffentlichen Wegenetz gehört, nicht beschildern muß, ist mir nicht verständlich.
Irgendwann befahre ich den auch wieder. Selbst, wenn es zu einer Anzeige käme, hätte ich dann eine amtliche Aussage.

Hier ein paar meiner gesammelten Bilder-Kurositäten:


Bild entfernt (keine Rechte)

Eins hätte ja auch gericht.

Bild entfernt (keine Rechte)

Hier ist schon lange keiner mehr gefahren.

Bild entfernt (keine Rechte)

Adleraugen helfen.

Bis denn

Karl


Folgende Mitglieder finden das Top: EnduroJoe und Milka
 
KK66
Beiträge: 1.113
Registriert am: 28.01.2019
Mopett Yamaha WR 250 R / Triumph Tiger 800 / Moto Guzzi Breva 1100


RE: Den Tag versauen...

#5 von EnduroJoe , 28.05.2020 20:38

Auszug:
....
Unzulässig ist dagegen meist das Befahren von Feld- und Waldwegen zum Zweck …

des Motorsports,
der Erholung,
der Abkürzung oder
aus gewerblichen Gründen.

Weil das Befahren von Waldwegen gesetzlich untersagt ist, müssen die Wege nicht extra mit entsprechenden Verbotsschildern versehen werden. Befugte Personen können Landwirte, Förster und Jäger (gem. Landesjagdgesetz) sein.
....
ich verkauf mein Moped
;-)


LG
Joe
------------------------------------
Alles ist möglich, nichts ist sicher ;-)


 
EnduroJoe
Beiträge: 384
Registriert am: 21.01.2019
Mopett LC4, Beta RR450R, BMW R1150R, eMTB


RE: Den Tag versauen...

#6 von KK66 , 28.05.2020 21:16

Zitat von EnduroJoe im Beitrag #5
Auszug:
Weil das Befahren von Waldwegen gesetzlich untersagt ist, müssen die Wege nicht extra mit entsprechenden Verbotsschildern versehen werden. Befugte Personen können Landwirte, Förster und Jäger (gem. Landesjagdgesetz) sein.
ich verkauf mein Moped
;-)


Hi, Joe,

wen kann man dann verklagen, wegen Verschwendung von Steuergeldern???

An jeder Ecke sind Verbotsschilder.

Ich verkaufe später, und schleiche mich mit schlechtem Gewissen durchs Gelände.

Bis denn

Karl


 
KK66
Beiträge: 1.113
Registriert am: 28.01.2019
Mopett Yamaha WR 250 R / Triumph Tiger 800 / Moto Guzzi Breva 1100


RE: Den Tag versauen...

#7 von lerntux , 29.05.2020 21:00

Das von Joe sieht nach Landeswaldgesetz Baden-Württemberg aus. Das muss man immer im jeweiligen Land nachlesen.
b.t.w. Feldwege sind wieder eine andere Baustelle und meistens sogar privat b.z.w. einem Bauernverband oder ähnlichem.
In Baden Württemberg ist auch das Fahrrad fahren im Wald auf Wegen unter 2 Meter breite untersagt, das nur so am Rande.


Das Ziel ist ein Weg zu finden


cowy findet das Top
lerntux  
lerntux
Beiträge: 855
Registriert am: 22.01.2019


RE: Den Tag versauen...

#8 von KK66 , 14.06.2020 11:40

Hi,

wenn ich diesem Beitrag eine Überschrift geben müßte, würde sie lauten: SCHLAMPIGE ARBEIT ! ! !

Fahre heute meine Sonntag-Morgen-Runde mit der Guzzi, denke, fahr doch mal an die Waldeinfahrt, ob sich etwa getan hat?

Bild entfernt (keine Rechte)

Es steht ein Verbotsschild dort, seit meiner Begegnung mit dem Nachbarschafts-Förster. Also drehe ich um, wie ich immer mache, wenn Schilder die Weiterfahrt verbieten.
Auf dem Schild ist der Zusatz - Auch für Pferdegespanne verboten - übermalt worden. Es gibt hier eine Pferdegespann-Fahrschule, die mir auch schon begegnet ist.
Wie auf beiden Bildern gut zu sehen ist, ein fester Schotterweg, problemlos mit einer Straßenmaschine zu befahren. Fahrtechnisch kein Verlust, hatte den Weg ohnehin nur
zum Aufwärmen der WR genutzt.

Bild entfernt (keine Rechte)

Dies ist die 2. Zufahrt zu der Forst, kein Schild vorhanden - schlampige Arbeit.

Es gibt noch eine 3. Anfahrt, auf der mir auch schon mal ein UPS-Lieferwagen entgegen gekommen ist. Mal sehen, ob sich noch was bewegt.

Bis denn

Karl


 
KK66
Beiträge: 1.113
Registriert am: 28.01.2019
Mopett Yamaha WR 250 R / Triumph Tiger 800 / Moto Guzzi Breva 1100


RE: Den Tag versauen...

#9 von cowy , 14.06.2020 12:54

Komm doch mal zum Armin nach Bayern.......
Da war gestern nix gesperrt und alle ganz gechillt....


‎Viele Grüße, cowy ( Donie )

Es gibt immer einen Weg - Saumpfad in Reifenbreite reicht 😜


 
cowy
Beiträge: 1.828
Registriert am: 21.01.2019
Mopett KLR 250, ALP 4.0, XCountry, HP 2E

zuletzt bearbeitet 14.06.2020 | Top

RE: Den Tag versauen...

#10 von KK66 , 14.06.2020 14:30

Hi, Donie,

wer oder was ist ARMIN ?
Klär einen unwissenden Norddeutschen mal auf.

Bis denn

Karl


 
KK66
Beiträge: 1.113
Registriert am: 28.01.2019
Mopett Yamaha WR 250 R / Triumph Tiger 800 / Moto Guzzi Breva 1100


RE: Den Tag versauen...

#11 von cowy , 14.06.2020 15:11

RED (hier im Forum) ist Armin


‎Viele Grüße, cowy ( Donie )

Es gibt immer einen Weg - Saumpfad in Reifenbreite reicht 😜


 
cowy
Beiträge: 1.828
Registriert am: 21.01.2019
Mopett KLR 250, ALP 4.0, XCountry, HP 2E

zuletzt bearbeitet 14.06.2020 | Top

   

Hmm, legal im Schwarzwald offroad !
Schönen Vatertag

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz