Willkommen 

Versicherungsschutz ???

#1 von KK66 , 01.07.2019 17:27

Hi,

habe gerade Stoff zum Nachdenken erhalten, folgende Situation:

In einer größeren Firma verabreden sich Führungskräfte zu einer gemeinsamen MR- Ausfahrt, es melden sich insgesamt 60 Teinehmer. Es werden 3 Gruppen a 20 Fahrer gebildet.
Die 3 Gruppen fahren unabhängig voneinander los, aber mit dem gleichen Ziel, einem Motorrad-Treff. Alle Teilnehmer tragen Nummern am Rücken, so leicht als Gruppe zu
erkennen.
In der letzten Gruppe passiert ein Unfall: Der Leiter der Gruppe fährt voraus, blinkt korekt nach links, der nachfolgende übersieht das Blinken und fährt dem Führenden seitlich
ins Motorrad, beide stürzen. Das getroffene Motorrad, eine BMW ist im Rahmen weggeknickt, fast 90 ° Winkel. Beide Motorradfahrer kommen ins KKH, keine lebensgefährlichen
Verletzungen, glücklicherweise hauptsächlich Prellungen und Schleudertrauma.

BEIDE VERSICHERUNGEN LEHNEN SCHADENSERSATZ AB ! ! !

Begründung: Kolonnenfahren ist nicht versichert. Stehe angeblich in jeder KFZ-Versicherung.
Auch eine private Haftpflichtversicherung des Schuldigen braucht nicht zu zahlen. Die folgenden Fahrer hatten vor der Polizei ausgesagt, das der Führende ordnungsgemäß
geblinkt habe. Aber da alle Fahrer durch Nummern als zueinandergehörend gesehen wurden, mußte die Polizei dieses den Versicherungen mitteilen, die daraufhin eine
Schadensregulierung ablehnten.
Das Opfer hätte nur durch eine Klage gegen seinen Arbeitskollegen eventuell eine Chance gehabt.

Mir war dieser Passus in einer KFZ-Versicherung bisher unbekannt. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, oder findet sich ev. ein Versicherungsfachmann hier im Forum?
Ab wievielen Motorrädern ist man eine Kolonne?

Ich habe Ende Okt. eine geführte Enduro-Tour durch/an die Ardeche gebucht, ein deutscher Veranstalter, der diese Touren seit über 20 Jahren anbietet, bin mal gespannt, was der
Chef, der selbst diese Tour führt, dazu sagt. Oder hat ein Veranstalter eine spezielle Schadenshaftpflichtversicherung?

Bis denn

Karl


 
KK66
Beiträge: 1.121
Registriert am: 28.01.2019
Mopett Yamaha WR 250 R in Memorandum / Triumph Tiger 800 / Moto Guzzi Breva 1100


RE: Versicherungsschutz ???

#2 von cowy , 01.07.2019 17:45

Haftungsausschluss ist das Zauberwort

Bzgl Kolonne gibt’s im GS-Forum was zu lesen 🤔


‎Viele Grüße, cowy ( Donie )

Es gibt immer einen Weg - Saumpfad in Reifenbreite reicht 😜


 
cowy
Beiträge: 1.846
Registriert am: 21.01.2019
Mopett KLR 250, ALP 4.0, XCountry, HP 2E


RE: Versicherungsschutz ???

#3 von Milka , 01.07.2019 21:50

Hallo Karl, könnte es sein das du mit Endurofuntours fährst?
Ich war auch mal mit denen unterwegs und ja bevor man los fährt wird eben der von Cowy angesprochene Haftungsausschluss unterschrieben
Gruß Ralf


Alle Räder stehen Still wenn mein Bremspedal es will


 
Milka
Beiträge: 177
Registriert am: 28.01.2019


RE: Versicherungsschutz ???

#4 von KK66 , 02.07.2019 07:33

Hi, Ralf,

Ja, ich fahre mit Endurofuntours. Habe vor Jahren eine Tour mit denen in Meck-Pomm gemacht, weiß aber nicht mehr, ob ich dort etwas unterschreiben mußte.

Hi, Donie,

Danke für Hinweiß auf das GS-Forum, habe mich mal da durchgequält. Leider, wie bei vielen <GROSSEN> Foren, verwässert das eigentliche Thema zusehends.
Meine Frage, ab wann man eine Kolonne ist, wurde dort auch nicht beantwortet.
Für mich Fazit: Egal wie viele, wenn ich vorweg fahre, bin ich dran. VERSICHERUNGEN SIND ALLE KRUMM, WENN ES ANS BEZAHLEN GEHT ! ! ! !
Vielleicht auch verständlich, wenn man die vielen Versuche von Versicherungsbetrug betrachtet.

Ich bin kein Organisator, aber das Thema hat mich grundsätzlich interessiert. Da die Beiträge im GS-Forum vom Febr. dieses Jahres sind, scheint es ja aktuell zu sein.

Bis denn

Karl

Nachtrag:
Habe wahrscheinlich bei Endurofuntours genauso einen einen Haftungsausschluß unterschreiben müssen, wie er auch im Hoope-Park oder in LSB verlangt wird.


 
KK66
Beiträge: 1.121
Registriert am: 28.01.2019
Mopett Yamaha WR 250 R in Memorandum / Triumph Tiger 800 / Moto Guzzi Breva 1100

zuletzt bearbeitet 02.07.2019 | Top

RE: Versicherungsschutz ???

#5 von cowy , 02.07.2019 11:25

Was nicht alle wissen 🤔
mit der Mitgliedschaft hier im Forum
habt ihr einen stillschweigenden
Haftungsauschluss akzeptiert - siehe
Impressum


‎Viele Grüße, cowy ( Donie )

Es gibt immer einen Weg - Saumpfad in Reifenbreite reicht 😜


 
cowy
Beiträge: 1.846
Registriert am: 21.01.2019
Mopett KLR 250, ALP 4.0, XCountry, HP 2E


RE: Versicherungsschutz ???

#6 von lerntux , 05.07.2019 11:50

1. Für Kolonnenfahrt müssen aber einige Bedingungen vorhanden sein, sonst ist es keine.
2. Wenn es eine ist, muss diese bei jedem Kreis den Du durchfährst angemeldet und genehmigt sein (Polizeibehörden, Gemeinde).
Ist nicht so einfach mit der Kolonne.
Besser privat einfach so eine Ausfahrt mit bis zu 10 die einfach einem hinterher fahren. Kann man ja schlecht den Leuten verbieten :)


Das Ziel ist ein Weg zu finden


lerntux  
lerntux
Beiträge: 856
Registriert am: 22.01.2019


   

Die Lutzi geht ab
ALLEINFAHREN

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz