Willkommen 

Testbericht Yamaha Tenere T700 (TT-Event)

#1 von EnduroJoe , 06.06.2019 08:39

Bild entfernt (keine Rechte)

Hatte beim Touratech Travel Event letzten Sonntag die Gelegenheit die neue Yamaha Tenere T700 Probe zu fahren.
Auf Anfrage mehrerer Forumsmitglieder, hier ein kleiner Testbericht, der nur meinen persönlichen Eindruck wieder gibt und keinen Anspruch auf Vollstendigkeit erhebt.


Seidenweicher und doch kraftvoller Motor, schaltfaul fahrbar.
Beschleunigung im 6. Gang ist mäßig. Recht niedrig übersetzt.

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Schaltung butterweich, etwas länger der Hebelweg.
Bremsen super mit ABS, ausgeschaltet hab ich's nicht, geht aber für offroad Modus zum abschalten.
Windschutz mäßig hinter dem schmalen Windschild.

Bild entfernt (keine Rechte)

Display zeigt nur das nötigste inkl Tageskm Zähler, nur keine Reichweite...
Tankanzeige ist ne Warnmeldung bei erreichen der Minimum-Spritmenge, die soll min. 50 Km reichen, ist mir gesagt worden.
Verbrauch soll im Durchschnitt bei 4,5/100 sein, Laut TT-Guide, gemessen auf den Verbrauch der Testläue bei dem Event.

Bild entfernt (keine Rechte)

Optik super, nur die beiden durchsichtigen Plastigblenden rechts u links vom Windschild wurden bemängelt, dort geht Dreck dazwischen u. lässt sich nur reinigen wenn 4 Schraben entfernt werden.

Modi gibt's mindestens zwei.
Normal, Eco u. wahrscheinlich auch speed/power/sonst eine Benennung

Sitzhöhe passte bei mir perfekt (180 bin i) etwas mehr als die Zehenspitzen beider Füße waren beim Stehen am Boden. Es soll höher/tiefer-Legungssätze geben, bzw, Sitzbänke.

Original-Auspuff war im Fahrbetrieb angenehm leise, andere Maschinen waren auch mit Akrachovitsch ausgerüstet und dementsprechend agresiv laut beim Gasgeben.

Die T700 verführt aber trotzdem auch zum schnell fahren auf kurvigen Landstraßen, für's Gelände ist sie mir dann aber auch zu schwer und unhandlich. Als Reisemaschine kann ich sie mir gut vorstellen. Es gibt schok Koffersysteme, auch von Yamaha.
hier jetzt noch paar Fotos...



Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)
Nach der Tour, beim Tanken

falls ich was vergessen habe.... ;-)


LG
Joe
------------------------------------
Alles ist möglich, nichts ist sicher ;-)


 
EnduroJoe
Beiträge: 384
Registriert am: 21.01.2019
Mopett LC4, Beta RR450R, BMW R1150R, eMTB


RE: Testbericht Yamaha Tenere T700 (TT-Event)

#2 von lerntux , 07.06.2019 14:33

Danke Joe.
Macht mich immer mehr an das Teil.
Für mein Schottern ist das OK mit dem Gewicht. Leichter wie meine F700 allemal. Hauptsache ich kann damit zum Schottern fahren.
Wieder etwas gelernt, dachte aus Gewichtsersparnis der Zubehör Auspuff wäre gut, wenn aber der original so viel leiser ist, ist das natürlich besser.


Das Ziel ist ein Weg zu finden


lerntux  
lerntux
Beiträge: 856
Registriert am: 22.01.2019


RE: Testbericht Yamaha Tenere T700 (TT-Event)

#3 von EnduroJoe , 01.07.2019 13:40

gerade eben erhalten von Yamaha-DE
ride Foto vom Strecken Fotograph


LG
Joe
------------------------------------
Alles ist möglich, nichts ist sicher ;-)


 
EnduroJoe
Beiträge: 384
Registriert am: 21.01.2019
Mopett LC4, Beta RR450R, BMW R1150R, eMTB

zuletzt bearbeitet 01.07.2019 | Top

RE: Testbericht Yamaha Tenere T700 (TT-Event)

#4 von EnduroJoe , 01.07.2019 13:45

Bild entfernt (keine Rechte)


LG
Joe
------------------------------------
Alles ist möglich, nichts ist sicher ;-)


 
EnduroJoe
Beiträge: 384
Registriert am: 21.01.2019
Mopett LC4, Beta RR450R, BMW R1150R, eMTB


RE: Testbericht Yamaha Tenere T700 (TT-Event)

#5 von lerntux , 25.08.2019 15:32

Konnte doch tatsächlich letztens eine Sitzprobe machen. Geht bei mir gerade noch gut mit meinen 1,78 cm komme noch mit beiden Fußballen gleichzeitig auf den Boden.
Leider fehlt mir noch die Probefahrt die es wohl erst nächstes Jahr geben kann, 1. Kontingent (Vorbestellaktion) für dieses Jahr ausverkauft. Wird übrigens für Europa in Frankreich zusammen geschraubt.


Das Ziel ist ein Weg zu finden


lerntux  
lerntux
Beiträge: 856
Registriert am: 22.01.2019


RE: Testbericht Yamaha Tenere T700 (TT-Event)

#6 von Harald ( gelöscht ) , 25.08.2019 23:08

Probefahrten kannst auch schon jetzt zeitnah machen .
TT und Konsortien wo der Yamsel Troß langzieht ...


Harald

RE: Testbericht Yamaha Tenere T700 (TT-Event)

#7 von lerntux , 06.12.2019 21:50

So heute hatte ich das Vergnügen.



Ich konnte tatsächlich eine beim Händler probe fahren.
In schwarz hätte ich sie auch gleich mitnehmen können
Nachfolgend meine Eindrücke.
Super Motor und sehr gut abgestimmt zum Getriebe. Die lässt sich wirklich schaltfaul fahren.
Schalten geht butterweich nur wenn man mal beim Anhalten vergisst vom 3 runterzuschalten wird es im Stand hakelig, schwierig.
Kupplung leichtgängig (trotz Seilzug) und feinfühlig. Einkuppeln und fahren im Standgas auf Asphalt klappte sofort ohne abzuwürgen.
Das war bei meinem Eisenhaufen am Anfang nicht so.
Schritttempo auch kein Problem.
21" sind kein Problem auf Asphalt und lassen sich genauso um die Kurve jagen wie 19".
Offroad konnte ich nicht testen mangels erlaubtem Gelände. Dem Händler wäre es egal gewesen ( der verkauft auch Sherco )
Ergonomie:
Sitzbank relativ hart aber bequem. Wie es nach 6 Stunden aussehen würde kann ich nicht beurteilen.
Stehend fahren, Lenkerhöhe passt im Originalzustand.
Füße zum Boden, beidseitig auf Ballen, einseitig komplett, bin 1,78 cm.
Kniewinkel sieht ganz gut aus, wird man aber auch erst auf längeren Fahrten merken.
Schöner Sound.
Auf der rechten Seite ist am Motor an der Kupplungsbetätigung eine Erhöhung nach außen die wohl diverse Leute stört.
Ich habe da nichts bemerkt und mich hat da nichts gestört.
Bremse hinten vielleicht etwas wachsweich, vorne super auch von der Dosierbarkeit.

Merkwürdigkeiten:
Unter dem "Roadbooktacho" klebt ein Aufkleber mit 170 Km/h. Symbole sagen wegen Schlauchreifen.
Händler konnte das auch nicht erklären, da die ersten ohne diesen Aufkleber waren und die Schlauchreifen einen V Index haben.
Wird da der Schlauch zu warm und ist das dann überhaupt zulässig ?

Nachteile:
Ich habe noch keine eigene
Tankverschluss wird komplett abgenommen.
Windschutz wäre mir wahrscheinlich auf Langstrecken zu klein. (Zubehörhandel ?)
Scheinwerferschutz laut Händler in D nicht zulässig. Wäre aber nötig da sich äußeres Scheinwerferglas nicht wechseln lässt (geklebt) und das eine sehr teure Angelegenheit wäre.
Wasserpumpe rechts sollte vielleicht geschützt werden. (es gibt aber etwas vom Zubehörhandel)
Im Fahrzeugschein ist die Reifengröße inkl, Geschwindigkeitsindex V eingetragen obwohl auch T gereicht hätte.
Das schmälert die Reifenauswahl.

Anmerkungen:
man sieht keinen Blinker vorne rausragen bei dem Probanten. Der Händler hat Verkleidungsblinker angebaut (wie für eine Supersportler).
Er meint das ist zulässig die Dinger haben eine E Nummer. Aus praktischen Gründen gefällt mir das (Umfallen).
Optisch sieht es etwas merkwürdig aus ohne die rausragenden Blinker.
Die Griffheizung am Probanten waren allerdings von einer Super Temere und stufenlos regelbar. Sind sehr gut, wäre aber um die Uhrzeit auch ohne gegangen.
Früher am morgen bin ich mit meiner bei -6°C losgefahren.

Laut Händler hat Yamaha angeblich vorgesorgt und lässt genug produzieren so das sie zu Beginn des neuen Jahres kurzzeitig zur Verfügung stünden.
Er traut dieser Aussage aber auch nicht wirklich und hat ein paar vorbestellt. 3 hat er ja da stehen wobei 2 davon verkauft sind.
Ob ich mir eine bestelle ? Mal sehen, würde schon gerne.
|addpics|oqc-j-c87b.jpg-invaddpicsinvv,oqc-k-2acb.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


Das Ziel ist ein Weg zu finden


lerntux  
lerntux
Beiträge: 856
Registriert am: 22.01.2019

zuletzt bearbeitet 06.12.2019 | Top

RE: Testbericht Yamaha Tenere T700 (TT-Event)

#8 von EnduroJoe , 07.12.2019 08:53

danke Dieter, das bestätigt meine Eindrücke voll auf.
Würde mir auch sofort eine bestellen, dann müsste ich aber eine aus meiner Sammlung abgeben.
Mal schaun ...


LG
Joe
------------------------------------
Alles ist möglich, nichts ist sicher ;-)


 
EnduroJoe
Beiträge: 384
Registriert am: 21.01.2019
Mopett LC4, Beta RR450R, BMW R1150R, eMTB

zuletzt bearbeitet 07.12.2019 | Top

RE: Testbericht Yamaha Tenere T700 (TT-Event)

#9 von lerntux , 07.12.2019 10:27

Joe, das wäre etwas wenn Du auch mit dem Bike reisen tust. Vielleicht so etwas wie Du in Rumänien machst.
Glaube aber nicht das Du damit die extrem Stellen die Du ja schon gezeigt hast, so einfach schaffen wirst, wie mit deiner leichteren KTM.
Wobei ja technische Fähigkeiten und Erfahrung viel kompensieren kann
Ansonsten tust Du dich mit deinen leichten Bikes mit Anreise in deinem feuerroten Spielmobil doch viel einfacher.

Noch ein Nachteil. Auspuffhalterung am Heckrahmen verschweißt.
Im Falle eines Falles ......
Gut ist bei anderen Modellen ebenso. Aber man wünscht sich doch mehr mitdenken so wie bei den geschraubten Rahmenunterzügen.

Der originale Kühlerschutz aus Kunststoff sollte genügen und fällt nicht so auf wie der als Zubehör erhältliche.
Für die Wasserpumpe hat SW Motech einen Schutz. Leute mit Werkstatt (Fräsmaschine) könnten den aber selber herstellen.
Die Handprotektoren würde ich austauschen sind wohl nur um den Fahrtwind abzuhalten. Gibt aber schon Alubügel von Barkbusters mit passenden Schalen.
Der original Unterfahrschutz gefällt mir da rund. Er sollte nur etwas größer und dicker sein, da sehr dünn. Scheint also auch nur optisches Beiwerk zu sein.
Touratech hat einen soliden Unterfahrschutz der angeblich ab März verfügbar ist. Der ist nicht ganz so eckig wie der größere von Yamaha bei dem ich keine Chancen sehe irgendwo drüber zu gleiten, wenn er mal vorne anprallt. Darum würde mit ja ein runder aber stabiler gefallen.
Die Umlenkung der Federung hinten, ragt unten raus. Das gefällt mir eigentlich nicht so.
Mal schauen ob damit Leute Probleme hatten. Über einen richtigen Baumstamm würde ich damit nicht rüber. Wobei mir da auch das technische Können fehlt.


Das Ziel ist ein Weg zu finden


Nineball findet das Top
lerntux  
lerntux
Beiträge: 856
Registriert am: 22.01.2019


RE: Testbericht Yamaha Tenere T700 (TT-Event)

#10 von Ruxe , 07.12.2019 10:34

Top Dieter
Ist eine gute Bewertung von Dir. War sehr Schön zu lesen was du so schreibst auch gut realistisch und nix schöngeredet.
Tolle sache von dir Danke
Grus Andy


4 Wheels Move the Body
2 Wheels Move the Soul


 
Ruxe
Beiträge: 140
Registriert am: 11.03.2019
Mopett KAWA ZXR BMWF800gs BMWF700gs Beta ALP 4.0 HonaNX 250


RE: Testbericht Yamaha Tenere T700 (TT-Event)

#11 von cowy , 13.01.2020 19:59

Bleibt bitte beim Mopett -
dann hat der Admin
nicht so viel zu tun.
Alles auseinander fieseln dauert,
sperren 😯 ist auch nicht prickelnd...
Also bitte 😏
Und wenn, dann geht in die Gummizelle
da dürft Ihr weiter machen

M&S Reifenfreigabe...Paragraphen


Danke fürs Verständnis


‎Viele Grüße, cowy ( Donie )

Es gibt immer einen Weg - Saumpfad in Reifenbreite reicht 😜


 
cowy
Beiträge: 1.846
Registriert am: 21.01.2019
Mopett KLR 250, ALP 4.0, XCountry, HP 2E

zuletzt bearbeitet 13.01.2020 | Top

RE: Testbericht Yamaha Tenere T700 (TT-Event)

#12 von lerntux , 21.06.2020 20:40

Da ich ja nun eine eigene habe, noch ein paar Zusätze.
Man kann tatsächlich mit Ihr 780 Km an einem Stück ( Pausen nur für einen Snack und zum Tanken und Wasser lassen ) fahren.
Zumindest kann das mein Hintern. Die Sitzbank ist etwas besser wie bei der F 700 GS. Vermutlich da sie etwas härter ist.
Ich werde aber auch nicht viel weiter in einem Rutsch damit fahren ;)
Hab mit ihr in den letzten 6 Tagen 2300 Kilometer zurück gelegt.
Auf der Autobahn liegt sie wie ein Brett auch mit Seitentaschen bei höherer Geschwindigkeit keine Probleme.
Meine F fing ab 140 Km/h mit dem Vorderrad an zu schlingern.
ABER nun ein Nachteil. Bei höherer Geschwindigkeit säuft sie wie ein Loch. Ab über 130 Km/h sind dann auch über 6 Liter auf 100 Km weg.
Und das bei einem Tank von nur 16 Liter.
Beim dahin Touren auf Landstraßen verbraucht sie zwischen 3,9 und 4,3 Liter.


Das Ziel ist ein Weg zu finden


Folgende Mitglieder finden das Top: EnduroJoe, Milka und Ruxe
lerntux  
lerntux
Beiträge: 856
Registriert am: 22.01.2019


RE: Testbericht Yamaha Tenere T700 (TT-Event)

#13 von EnduroJoe , 22.06.2020 19:12

super Moped, hat sich gut gemacht auch auf Schotterstrecken TET-de, sogar auch auf Sand ;-),
wobei ich dafür andere Reifen nehmen würde


LG
Joe
------------------------------------
Alles ist möglich, nichts ist sicher ;-)


 
EnduroJoe
Beiträge: 384
Registriert am: 21.01.2019
Mopett LC4, Beta RR450R, BMW R1150R, eMTB


RE: Testbericht Yamaha Tenere T700 (TT-Event)

#14 von lerntux , 10.07.2020 20:57

Und was erst alles damit geht wenn es der Fahrer drauf hat, sieht man in diesem Video.
Komplett serienmäßige Tenere.


Das Ziel ist ein Weg zu finden


Folgende Mitglieder finden das Top: EnduroJoe und Nineball
lerntux  
lerntux
Beiträge: 856
Registriert am: 22.01.2019


   

Langstreckensitzbank
Hilfe double 12V Honda xl500s

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz