Willkommen 

RE: TIPPS- rund ums Endurofahren

#16 von KK66 , 12.02.2021 20:33

Hi,

meine WR kann etwa 100 - 120 km im Gelände, je nachdem, wie schwer es ist, mit ihren 7,6 l Tankinhalt schaffen.
In unbekannten Gefilden, Rumänien, Kroatien usw, schnalle ich mir eine 1,5 l Kunststoff-Tank auf den Front-Kotflügel.
Mein Rucksack ist meistens mit Wasser, Müsli-Riegel, Regenzeug und Fotokram mehr als voll. Also wozu noch Sprit schleppen.
Witzigerweise habe ich die Reserve selbst noch nie gebraucht. Aber 3 oder 4 x waren Andere Nutznießer.

Bild entfernt (keine Rechte)

Bei der ersten Tunneldurchfahrt, ca. 3,5 km fuhr ich fast blind, den der durchsichtige Tank wurde so vom Scheinwerfer angestrahlt,
das ich nur geblendet fuhr. Mein Nachfolger merkte dies, und fuhr versetzt, sodass ich von seinem Licht profitierte. Bei der 2. Tunneldurchfahrt
kam der Kanister in den Rucksack. Heute ist der Kanister mit schwarem Panzerband umwickelt - keine Blendung mehr.

Der Frontkotflügel vibrierte bei der Probefahrt dermassen, das ich sein Abbrechen befürchtete. Also kam eine Verstärkung drunter, ein 2 mm Blech,
leicht gekrümmt, wie der Kotflügel. Diese Verstärkung hat sich prima bewährt, und wird bei Nichtgebrauch abgeschraubt.

Bild entfernt (keine Rechte)


Bis denn

Karl


Folgende Mitglieder finden das Top: cowy und annetteq
 
KK66
Beiträge: 1.113
Registriert am: 28.01.2019
Mopett Yamaha WR 250 R / Triumph Tiger 800 / Moto Guzzi Breva 1100


RE: TIPPS- rund ums Endurofahren

#17 von cowy , 13.02.2021 06:32

Ja, erst hatt ich n Liter im Gepäck, jetzt wenn denn - 0,5 🙂
Unten wird eher vorbeugend getankt.
Oben nach Restreichweite das Tal aufgesucht.
Dabei wird bei der Abfahrt die verbleibende Strecke immer länger,
da im Schiebebetrieb ( nein , nicht was ihr jetzt denkt ☺️ )
kaum noch Sprit verbraucht wird 😎


‎Viele Grüße, cowy ( Donie )

Es gibt immer einen Weg - Saumpfad in Reifenbreite reicht 😜


 
cowy
Beiträge: 1.828
Registriert am: 21.01.2019
Mopett KLR 250, ALP 4.0, XCountry, HP 2E

zuletzt bearbeitet 13.02.2021 | Top

RE: TIPPS- rund ums Endurofahren

#18 von KK66 , 13.02.2021 10:24

Hi,

normal ist es, mit vollem Tank loszufahren.
In Rumänien ist ein Spezi mit nur 1/4 vollem Tank losgefahren: Wir kommen an 2 Tankstellen vorbei.
Pech, keine von denen hatte Sprit!!!!!!
Dann hat er mit meinen 1,5 l das Dorf nach Sprit abgesucht, und erfreulicherweise auch genug bekommen.
Ist nie mehr ohne vollen Tank losgefahren. War bekannt, das die nächste Tankstelle etwa 18 km entfernt ist.
Ausgangsort war Brebu Nou.
Ich habe von zu Hause immer 25 l Benzin mitgenommen.

Bis denn

Karl


 
KK66
Beiträge: 1.113
Registriert am: 28.01.2019
Mopett Yamaha WR 250 R / Triumph Tiger 800 / Moto Guzzi Breva 1100


RE: TIPPS- rund ums Endurofahren

#19 von cowy , 13.02.2021 10:33

Klar :-) morgens voll ( nüchtern :-) da hat die Tanke auch eher offen
Oder
Auch mal am CP aus eigenem Kanister

Auf der Strecke ist bei Anstieg bereits grob Klar wie lang es reichen muß.
Dabei ist’s nicht immer voll, da schon die Anfahrt Sprit kostete ;-)


‎Viele Grüße, cowy ( Donie )

Es gibt immer einen Weg - Saumpfad in Reifenbreite reicht 😜


 
cowy
Beiträge: 1.828
Registriert am: 21.01.2019
Mopett KLR 250, ALP 4.0, XCountry, HP 2E

zuletzt bearbeitet 13.02.2021 | Top

RE: TIPPS- rund ums Endurofahren

#20 von Jogi wan Kenobi , 13.02.2021 18:34

Zitat von KK66 im Beitrag #16





Ich find das grenzwertig, einen Kanister vor mir auf dem Moped zu transportieren. Bei der Vorstellung, bei einem Unfall oder sonstigem Einschlag mit meinem eigenen Sprit geduscht zu werden, gruselts mich.
Da steck ich den kleinen Kanister doch lieber in den Rucksack, aber nur wenns unbedingt notwendig ist, ganz wohl ist mir dabei auch nicht.


cowy findet das Top
Jogi wan Kenobi  
Jogi wan Kenobi
Beiträge: 40
Registriert am: 27.01.2019


RE: TIPPS- rund ums Endurofahren

#21 von lerntux , 13.02.2021 19:53

Zitat von Jogi wan Kenobi im Beitrag #20
Zitat von KK66 im Beitrag #16





Ich find das grenzwertig, einen Kanister vor mir auf dem Moped zu transportieren.

Ist in Deutschland auf öffentlichen Strassen aus Gründen des Unfalls auch verboten.
Da muss der weggepackt sein, entweder im Koffer oder eben im Rucksack.
Fragt mich nicht was das bringen soll wenn da noch mal etwas Stoff oder Kunststoff außen rum ist.
Wird zum Glück auch so gut wie nie kontrolliert, wobei das auf dem Fender lädt ja förmlich dazu ein.


Das Ziel ist ein Weg zu finden


lerntux  
lerntux
Beiträge: 855
Registriert am: 22.01.2019


RE: TIPPS- rund ums Endurofahren

#22 von KK66 , 13.02.2021 20:18

Hi,

war vor einigen Jahren in MeckPomm mit einem Bekannten unterwegs, kommen von einem Feldweg zu einer Kreisstrasse.
Vor uns fährte ein Polizei-Bulli vorbei. Zufällig mußten wir in die gleiche Richtung, nach 500 m kam die Kelle. Es stieg ein ca.
50 jähriger Polizist und eine ca. 30 jährige Polizistin aus dem Bulli: Allg. Verkehrskontrolle.
Ich hatte Bammel, wegen dem aufgeschnallten Tank.
Der interessierte überhaupt nicht, obwohl sie gründlich alles an den Enduros angesehen haben. Wir mußten sie aufklären,
was eine Enduro und was ein Crosser ist! ! !

Der Clou: Nach der Kontrolle sagte uns der Polizist, das er mit seiner Kollegin gewettet hatte: Die Zwei hauen sowieso ab.
Ich: Wir doch nicht, wir sind die Guten.

Betr.: Unfallgefahr: Wie hoch sind den so eure Geschwindigkeiten, selbst auf der Str.. Im Gelände sind es doch eher Umfaller.
(Nachdem ich gesehen habe, das eine volle PET-Wasserflasche einen Sturz vom ca. 8 m hohen Gerüst auf Pflaster
unbeschadet überstanden hatte, glaube ich an die Haltbarkeit von Plastik-Flaschen. Zumal so ein Benzin-Tank aus wesentlich
dickeres Material besteht, als eine Mineralwasserflasche.)

Bis denn

Karl


cowy findet das Top
 
KK66
Beiträge: 1.113
Registriert am: 28.01.2019
Mopett Yamaha WR 250 R / Triumph Tiger 800 / Moto Guzzi Breva 1100


RE: TIPPS- rund ums Endurofahren

#23 von lerntux , 15.02.2021 21:03

Eine Wasserflasche sollte man nicht in Deutschland mit Benzin befüllen. Das macht dann 750,- €
https://rp-online.de/leben/auto/news/vor...en_aid-16816725


Das Ziel ist ein Weg zu finden


lerntux  
lerntux
Beiträge: 855
Registriert am: 22.01.2019


RE: TIPPS- rund ums Endurofahren

#24 von cowy , 16.02.2021 07:42

Ganz wichtig: eine große Plastikflasche mit Wasser und zB ein paar Müsliriegel mitnehmen. Besonders wenn es im Zielgebiet sehr abgelegen ist.


‎Viele Grüße, cowy ( Donie )

Es gibt immer einen Weg - Saumpfad in Reifenbreite reicht 😜


Milka findet das Top
 
cowy
Beiträge: 1.828
Registriert am: 21.01.2019
Mopett KLR 250, ALP 4.0, XCountry, HP 2E

zuletzt bearbeitet 10.06.2022 | Top

RE: TIPPS- rund ums Endurofahren

#25 von Milka , 16.02.2021 17:08

Snickers....... wenns mal wieder länger dauert ;-)


Alle Räder stehen Still wenn mein Bremspedal es will


cowy findet das Top
 
Milka
Beiträge: 177
Registriert am: 28.01.2019


RE: TIPPS- rund ums Endurofahren

#26 von cowy , 16.02.2021 22:39

Ideal wären hitzebeständige 😄


‎Viele Grüße, cowy ( Donie )

Es gibt immer einen Weg - Saumpfad in Reifenbreite reicht 😜


 
cowy
Beiträge: 1.828
Registriert am: 21.01.2019
Mopett KLR 250, ALP 4.0, XCountry, HP 2E


RE: TIPPS- rund ums Endurofahren

#27 von Ebbi , 17.02.2021 00:46

Zitat von lerntux im Beitrag #15
Und wenn es steil hoch geht, gehe rechtzeitig vom Gas, Du weiß nie wie schmal der Grat oben ist bevor es wieder steil bergab geht.

Und wenn du ein Licht am Ende des Tunnels siehst könnte es ein entgegenkommender Zug sein.

In Brebu Nou hatten wir Benzin dabei und bei fast jeder Gelegenheit getankt, die Versorgungsmöglichkeiten sind da nicht so toll.

@ Karl - So ein Fuel Friend ist schon praktisch und stabil. Kannst du den nicht hinter die Sitzbank schnallen?

@cowy - hitzebeständige Snickers?


 
Ebbi
Beiträge: 162
Registriert am: 11.03.2019

zuletzt bearbeitet 17.02.2021 | Top

RE: TIPPS- rund ums Endurofahren

#28 von KK66 , 17.02.2021 10:33

Zitat von Ebbi im Beitrag #27

@ Karl - So ein Fuel Friend ist schon praktisch und stabil. Kannst du den nicht hinter die Sitzbank schnallen?



Hi, Ebbi,

der Platz ist seit Jahren belegt.

Bild entfernt (keine Rechte)

Diesen Bag habe ich immer dabei, auch in heimischen Gefilden:

Bild entfernt (keine Rechte)

Inhalt:
1- elektr. Luftpumpe. (Steckdose für Navi vorhanden)
2- Verbandszeug
3- 10er Steck/Kreuz und Schlitzschraubenzieher
4. Multiwerkzeug
5- versch.Schlüssel v 8 - 17 mm
6- Notfallstarter aus Kupferdraht. Erklärung folgt.
7- versch. Inbus (Passend für die WR)
8.-versch. Schlauchschellen / Panzerband
9- feines Schmiergelpapier
10.- Handsäge
11.-Versch. Kabelbinder
12- Putzlappen
13- Tüten für Werkzeug


zu Punkt 6: Habe die WR mal so kunstvoll auf eine Baumwurzel plaziert, das der Starterknopf kaputt ging. Es ging bergab, also wieder Motor zu Laufen bekommen.
Die Beschaffung eines neuen Starters dauerte mir zu lange. Deshalb habe ich mir in der <Wartezeit> mit einem Kupferdraht geholfen. Fährt jetzt als Maskottchen mit.

Das Original-Werkzeug fährt auch noch mit, weiß garnicht mehr was in Kästchen drin ist, habe ich seit Jahren nicht mehr gebraucht.

Bild entfernt (keine Rechte)

Aber immerhin ist es durch Kabelbinder gesichert. (Die Gummibandsicherung hat sich im Hoope-Park verabschiedet.)

Bis denn

Karl

PS: Die elektrische Luftpumpe habe ich selbst einmal in Kroatien gebraucht. Konnte aber einigen anderen damit eine Freude machen.
In LSB fragte mich ein Nachbar, ob ich eine Pumpe dabei hätte. Na klar.

2 Std später, Karl hilflos:

Bild entfernt (keine Rechte)

Da kam der Nachbar vorbei und half mir heraus. Eine Hand wäscht die Andere.
Bei der nächsten Vorbeifahrt steckte in der <Wasserstrasse> ein Stock. War nicht das einzige Oppfer.


Folgende Mitglieder finden das Top: Milka und cowy
 
KK66
Beiträge: 1.113
Registriert am: 28.01.2019
Mopett Yamaha WR 250 R / Triumph Tiger 800 / Moto Guzzi Breva 1100


RE: TIPPS- rund ums Endurofahren

#29 von Ebbi , 17.02.2021 20:24

Zitat von KK66 im Beitrag #28
Eine Hand wäscht die Andere.


So soll es sein!


 
Ebbi
Beiträge: 162
Registriert am: 11.03.2019


RE: TIPPS- rund ums Endurofahren

#30 von KK66 , 21.02.2021 18:17

Hi,

dieser Beitrag hat nur mittelbar mit Endurofahren zu tun:

Meine Frau läßt mir jede Menge Freiraum zum Enduro fahren. Sie hat ihre eigenen Interessen. In diesem Jahr haben wir mal angefangen,
unsere normalen Spazier- und Wanderwege zu erweitern - und zwar - indem wir dort lang gehen, wo ich mit der Enduro langfahre. Sehr
zur Freude meiner Frau oder der Enkelin. Ob es im Schnee, im Matsch oder wie heute bei strahlendem Sonnenschein ist, meine bessere
Hälfte macht es mit.

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Soll nur eine Anregung sein.

Bis denn

Karl


cowy findet das Top
 
KK66
Beiträge: 1.113
Registriert am: 28.01.2019
Mopett Yamaha WR 250 R / Triumph Tiger 800 / Moto Guzzi Breva 1100


   

Wieder ein Enduroparadies weniger in den Pirenäen
Motorrad Verleih ihm Ausland bzw geführte Wanderungen

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz